Natursteine bester Qualität – Eigener Natursteinbruch | Riesenauswahl

Marmor

Als Marmor bezeichnet man einen umgewandelten Kalkstein von kristalliner Struktur. Zugeordnet wird er den metamorphen Gesteinen, welche durch die Umwandlung von bestehenden Kalksteinen aufgrund von immensen Druck und sehr hohe Temperaturen im Inneren der Erdkruste entstehen können. Der Druck fördert dabei das Entstehen raumsparender Kristallstrukturen, wodurch der Prozess der mineralischen Umwandlung in Gang gesetzt wird. Dieser Prozess geht auch mit einer optischen Veränderung einher. Das Gestein punktet mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Farben, die Palette reicht von Schneeweiß bis Dunkelgrau.

Marmor ist schön aber weniger haltbar im Außenbereich

Viele unserer Kunden verknüpfen Marmorsteine mit optisch sehr ansprechenden Bänderungen, die in der Tat bei vielen solcher Gesteine zu finden sind. Nicht von ungefähr hält sich der Begriff marmoriert in unsere Sprachgebrauch. Marmor wird aufgrund seines hohen Bekanntheitsgrades häufig auch als Synonym für den Begriff Naturstein verwendet. Typisch dafür ist der sehr bekannte weiße Carrara, der seit vielen Jahren unglaublich bekannt in Deutschland ist.  Von der Haltbarkeit her können Marmore und Kalksteine dem Granit aber nicht die Hand reichen, hierin ist Granit einfach unschlagbar. So hält leider auch der Kies aus Carrara nach mehreren Monaten nicht mehr hundertprozentig seine schöne weiße Farbe. Darüber hinaus kommen bei Platten aus Marmor auch schneller als bei Tiefengesteinen, Basalten oder Porphyren Verwitterungs-Einflüsse zum Tragen. Solche Produkte sind bei uns deshalb auch nur in geringem Maß im Programm. Sehr gefragt bei unseren Kunden ist der Icy Blue Marmor, der als Splitt und Gabionen-Stein angeboten wird. Dieses Gestein ist verhältnismäßig resistent gegen Verwitterung, punktet mit seiner lichtgrauen, durchscheinenden Farbgebung in einer edlen Optik. Sonst haben wir meistens nur Dekorationen und Splitte aus Marmor in unserer Produktpalette.

Unsere Empfehlung kein reinweißer Marmor im Außenbereich

Im technischen Sortiment, zu denen Terrassenplatten und Mauersteine zählen, sind wir bestrebt, Marmor außen vorzulassen, weil dieses Material wie alle Kalksteinarten gegenüber Säure doch relativ anfällig und empfindlich ist, auch kann man hier nicht gerade von Kratz-Beständigkeit und Pflege-Leichtigkeit sprechen.